FAQ

Wie ist deine Vorgehensweise?

1. Ihr ruft mich an oder schreibt mir eine Email

2. Persönliches Treffen oder Skype/Zoom Meeting: Ihr habt die Möglichkeit, mir eure Inspirationsbilder zu schicken. Wir können sogar via pinterest ein Moodboard zusammen gestalten.

3. Ihr erhaltet einen Vertrag und meine AGBs. Nachdem wir diesen unterschrieben haben und ihr die vereinbarte Anzahlung geleistet habt, ist euer Termin fest gebucht.

4. Ich bespreche mich mit euren Trauzeugen und den Verantwortlichen für die verschiedenen Bereiche.

5. Es ist soweit: Euer Hochzeitstag 🙂

6. Auswahl und Nachbearbeitung der besten Bilder

7. In der Regel zwei bis drei Wochen nach der Hochzeit erhaltet ihr dann die fertigen Bilder auf dem von euch gewählten Weg.

Wie würdest du deinen Stil beschreiben?

Die Fotos werden genau auf eure Wünsche zugeschnitten und damit sind sie einzigartig und authentisch. Ich versuche mich bewusst von dem Einheitslook klassischer Fotohochglanz Magazine und Stadtfotografen mit gekünstelten Posen zu distanzieren.

Im Deutschen gibt es keine allgemeingültigen Begriffe für die verschiedenen Stile. Daher werde ich die englischen nutzen: light and airy, moody, shabby chick, magazin style.

Das alles kann ich euch anbieten. Wichtig ist nur: Es muss zu euch und eurer Geschichte passen.

Wieviel ist von den Bildern gestellt?

Wie ihr bereits auf meiner Startseite sehen konntet, versuche ich eine harmonische Balance zwischen klassischen Hochzeitsfotos und natürlichen Bildern zu halten. Bei Klassikern wie Kleingruppenbildern und dem Brautpaarshooting kann ich euch natürlich ein paar Tipps geben. Andere Momente der Hochzeit begleite ich dann dokumentarisch, um die besondere Atmosphäre des Tages einzufangen.

Wir sind keine Profimodels und ein bisschen kamerascheu, ist das ein Problem?

Absolut nicht. Das geht tatsächlich 99% meiner Hochzeitspaare so. Ich mag es sogar viel mehr mit natürlichen Menschen zusammen zu arbeiten. Auf Wunsch kann ich euch schon im Vorfeld ein paar einfache Posen zeigen und am Hochzeitstag werde ich dafür sorgen, dass ihr im richtigen Licht steht.

Ist der Paketpreis inklusive Nachbearbeitung der Bilder?

Ja – Das bedeutet für euch keine versteckten weiteren Kosten. Der verabredete Preis auf dem Vertrag ist der Endpreis.

Wie genau bearbeitest du die Fotos nach?

Hauptsächlich mit Hilfe von Lightroom. Hierbei achte ich auf einen einheitlichen Weißabglich auf allen Bildern, damit z.B. das Hochzeitskleid auf jedem Bild weiß und nicht gelbstichig aussieht. Zudem entferne ich kleine störende Details im Hintergrund. Hierfür nutze ich meist Photoshop. Bei Menschen habe ich dabei eine ganz einfache Regel: Wenn es in drei Monaten noch da ist, gehört es zu dir und wird nicht wegretuschiert.

Da ich für einen authentischen Stil stehe und entschiedener Gegner von unrealistischen Schönheitsstandards der Werbebranche bin, bedeutet das ganz klar nein zu: Gesichter ohne jegliche Poren, vergrößerte Augen, schlanker machen via Photoshop oder ähnlichem.

Wie viele Bilder bekommen wir?

Das hängt ganz davon ab, für welches meiner Hochzeitspakete ihr euch entschieden habt.

Einfach gesagt: umso länger desto mehr Bilder. Dabei bekommt ihr selbstverständlich eine Auswahl der wirklich besten Bilder. Extra für euch wird eine andere Profifotografin die fertigen Fotos nochmals anschauen.

Ist es möglich alle Gäste am Hochzeitstag zu fotografieren?

Das hängt natürlich ganz von der Zahl eurer Gäste ab. Bei 200 Personen kann das schnell zu einer logistischen Herausforderung werden. Solltet ihr dennoch den Wunsch haben, empfehle ich euch das bereits im Vorgespräch zu erwähnen und wir finden eine passende Lösung.

Beispielsweise lohnt sich dann die von mir angebotene Fotoleinwand mit Profi-Studioblitzen mit Softbox.

Bist du auch außerhalb Mitteldeutschlands unterwegs?

Ja, natürlich bin ich deutschlandweit unterwegs. Hochzeiten außerhalb Deutschlands (sogenannte destination weddings) sind mit ausreichend zeitlichem Vorlauf möglich.

Wir haben gehört du versuchst so klimaneutral wie möglich zu arbeiten, ist das richtig?

Ja, so nutze ich beispielsweise immer wenn möglich die Bahn oder andere öffentliche Verkehrsmittel. Zudem läuft mein Büro und Studio ausschließlich mit Ökostrom.

Was macht dir deine Arbeit leichter?

Das uneingeschränkte Vertrauen meiner Brautpaare. Damit kann ich dafür sorgen, dass ihr die bestmöglichen Hochzeitsbilder bekommt, die ihr auch noch in 30 Jahren gern zusammen anschaut.